Ein Akt der Freundschaft – Freundin bietet sich als Leihmutter an, doch hätte das was kommt nicht erwartet

Veröffentlicht auf 07/26/2020
WERBUNG

Nicole und Kevin Barattini waren ein glückliches Paar. Ihre Beziehung war harmonisch, sie hatten gute Berufe und waren finanziell abgesichert. Was zu ihrem Glück noch fehlte war ein Baby. Sie wollten endlich eine eigene kleine Familie habe. Leider war das Schicksal ihnen nicht gnädig, denn Nicole konnte ihr Baby nicht selbst austragen. Sie brauchten Hilfe und wussten nicht was tun. Jahrelang hat das Paar gehofft und alles ausprobiert. Dann geschah etwas, womit sie nicht gerechnet hatten. Sie hätten nie damit gerechnet solch ein wertvolles und großzügiges Geschenk zu bekommen. Die große Geste, die sie bekamen, erstaunte und berührte das Paar.

1

Ein Akt der Freundschaft – Freundin bietet sich als Leihmutter an, doch hätte das was kommt nicht erwartet

Ein Traum

Kevin und Nicole Barrattini waren bereits seit 10 Jahren glücklich verheiratet. Das Paar war verliebt wie am ersten Tag und führten ein sicheres und stabiles Leben. Was sie sich noch wünschten zu ihrem Glück war ein Baby. Sie wollten eine Familie gründen. Nicole wollte auf den richtigen Zeitpunkt warten um schwanger zu werden. Als sie schließlich 29 Jahre alt war, wusste sie, dass es nun an der Zeit war für ein Baby. Das Paar war bereit eine Familie zu werden.

Traum Wird Wahr

Ein Traum

Schwanger werden

Das Paar war aufgeregt und sehr begeistert von der Vorstellung endlich eine Familie zu gründen. Sie wussten allerdings nicht, was sie noch erwarten sollte. Nach monatelangem Versuchen, fanden sie traurigerweise heraus, dass sie Probleme mit der Fruchtbarkeit hatten und so der Traum von einer Schwangerschaft zerstört war. Es gibt viele Paare mit solch einem Problem, doch für Kevin und Nicole war es nicht einfach damit umzugehen. Dennoch wollten sie nicht so einfach aufgeben. Sie entschlossen sich, einen Spezialisten aufzusuchen. Der Besuch sollte ihre Perspektive völlig verändern.

Schwanger Werden

Schwanger Werden

Antworten

Der Arzttermin war ein wichtiger Moment in ihrem Leben. Sie waren nervös, was er ihnen sagen würde und ihr ungutes Gefühl war nicht unbegründet. Sie merkten, dass etwas nicht stimmte. Nicole und Kevin wurden beide in der Praxis auf ihre Fruchtbarkeit getestet. Beide waren nervös ob es wirklich daran lag, dass etwas mit ihnen nicht stimmte. Sie mussten nicht lange auf ihre Antwort warten und wussten noch nicht, dass es ein Schock für sie werden würde.

Bilanz

Antworten

Moschcowitz-Syndrom

Sie warteten stundenlang auf das Ergebnis und ihre Nervosität wuchs stetig. Es stellte sich heraus, dass Nicole, aufgrund einer Erkrankung in ihrer Jugend, unfruchtbar war. Sie erkrankte im Alter von 16 am Moschcowitz-Syndrom, diese Krankheit kostete fast ihr Leben. Sie hatte zunächst kleine rote Pickel auf der Haut, bis sie sie schließlich an ihrem gesamten Körper fand. Die Symptome waren anfangs nicht schlimm, wurden aber immer schlimmer mit der Zeit. Glücklicherweise gelang es Nicole, sich doch noch davon zu erholen.

Moschcowitz Syndrom

Moschcowitz Syndrom

Lebenswichtige Medikamente

Die Krankheit hatte eine Sterblichkeitsrate von 95% und so war Nicole glücklich, dass sie schnell ärztliche Hilfe bekam. Deswegen allein überlegte sie die Krankheit. Die Behandlung beinhaltete auch Plasmatransfusionen, welche sie im Krankenhaus erhielt. Nachdem sie das Krankenhaus verlassen konnte, wurde ihr ein Medikament verschrieben, welches sie für den Rest ihres Lebens nehmen musste. Nie hätte sie daran gedacht, dass diese Krankheit sie unfruchtbar gemacht hatte. Die Nachricht traf sie wie ein Schlag.

Lebenswichtige Medikamente

Lebenswichtige Medikamente

Schreckliche Diagnose

Mehr als 10 Jahre waren seit der Krankheit vergangen und noch immer sollte Nicole darunter leiden. Die Diagnose Unfruchtbarkeit kam aus heiterem Himmel. Niemals hatte ihr damals etwas davon gesagt oder sie darauf vorbereitet. Es stellte sich heraus, dass die Medikamente die Nicole einnahm schädlich für das Baby waren. Es gab keine Wahl, entweder würde das Baby sterben oder Nicole würde die Schwangerschaft nicht überleben. Das Paar war nach dieser Nachricht am Boden zerstört.

Schreckliche Diagnose

Schreckliche Diagnose

Keine Wahl

Nicole wollte es nicht einfach dabei belassen. Es konnte nicht das Ende ihres Traums sein. Die Diagnose der Ärzte verärgerte sie und sie wollte, trotz der Risiken, versuchen ein Kind zu bekommen. Kevin war alles andere als damit einverstanden. Er wusste in welche Gefahr sie sich damit begeben würde und er wollte sie nicht verlieren. Deswegen war er gegen ihren Plan. Auch wenn das bedeuten würde, dass sie keine Kinder haben würden.

Keine Wahl

Keine Wahl

Adoption

Sie waren am Boden zerstört, aber ließen sich nicht von ihrem Traum, einer Familie, abbringen. Eine natürliche Geburt war in ihrem Falle nun keine Option mehr, aber es gab schließlich noch andere Weg um ihren Traum zu verwirklichen. Die Beiden zogen durchaus auch Adoption in Betracht und sahen es als die bestmögliche Chance die sie hatten. Sie dachten lange darüber nach, realisierten aber schnell, dass eine Adoption eine große finanzielle Belastung sein würde. Es war etwas, was sie sich einfach nicht leisten konnten.

Adoption

Adoption

Leihmutter

Eine Adoption kam also in ihrem Falle nicht in Frage. Sie mussten sich eine andere Lösung überlegen. Die letzte Möglichkeit die sie noch hatten war eine Leihmutterschaft. Sie erkannten allerdings schnell, dass auch das die Kosten sprengen würde. Im Bundesstatt New York, in dem sie lebten, kostete eine Leihmutter bis zu 150.000 Dollar. Das war eine Summe, welches sich das Paar mit Sicherheit nicht leisten konnte. Desweiteren, war eine bezahlte Leihmutterschaft in New York illegal. Das Paar war dennoch motiviert und voller Hoffnung.

Leihmutter

Leihmutter

Misserfolg

Die bezahlte Leihmutterschaft war nun keine Option mehr, doch was sonst könnten sie noch tun um ihren Traum von einem Kind zu erfüllen? Die Lösung wäre, eine Person, welche ihr Kind austragen würde, aber kein Geld dafür wollte. Wo sollten sie solch eine Person finden? Das weitere Problem war auch, dass Nicoles Krankheit übertragen werden könnte, sollte sie ihre eigenen Eizellen dafür verwenden. Die Leihmutterschaft war also auch ein Risiko.

Misserfolg

Misserfolg

Gute Nachrichten

Als das Paar zurück in die Arztpraxis ging, wollten sie herausfinden, ob Nicoles Eizellen ihre Krankheit auf das Baby übertragen könnten.  Die einzig gute Nachricht die das Paar bekam war, dass die Krankheit nicht genetisch bedingt ist. Es war also doch eine Option, eine Leihmutter in Betracht zu ziehen. Nach einer weiteren Testreihe wurde eine von Nicoles Eizellen eingefroren. Das Paar musste nur noch die passende Leihmutter finden, welche dem Paar helfen würden – ohne finanzielles Interesse.

Gute Nachrichten

Gute Nachrichten

Helfende Freunde

Das Paar wusste, dass es kompliziert werden würde eine passende Leihmutter zu finden. Eine Person die bereit wäre, neun Monate lang ein fremdes Kind auszutragen. Sie wussten, dass sie helfende Freunde hatten und sie wussten auch, dass sie bestimmt bereit wären ihnen zu helfen. Nicole fragte mehrere ihrer Freunde und bekam tatsächlich auch positive Antworten. Natürlich mussten zuvor einige medizinische Untersuchungen durchgeführt werden. Es musste sichergestellt werden, dass die Leihmutter zum Austragen eines Babys geeignet war und weder sich noch das Baby in Gefahr bringen würde.

Zahlreiche Freunde

Helfende Freunde

Mehr schlechte Nachrichten

Sie waren sehr froh darüber, solch positive und unterstützende Freunde zu haben, doch sie erhielten auch negative Nachrichten. Keine von Nicoles Freundinnen war als Leihmutter geeignet. Das Paar war verzweifelt. Sie durchliefen eine Reihe medizinischer Untersuchungen und auch psychologische Tests wurden durchgeführt. Dies war ein wichtiger Aspekt, welcher die Gültigkeit der Dokumente bestätigen wurde. Es war eine Absicherung für die Leihmutter, das Baby und auch die biologischen Eltern. Auch die Formalitäten waren hier wichtig.

Noch Mehr Schlechte Nachrichten

Mehr Schlechte Nachrichten

Eine letzte Chance

Eines Abends gingen Nicole und Kevin mit einem befreundeten Paar zum Abendessen.  Die Freunde kannten sich schon 20 Jahre lang und sie standen sich alle sehr nahe. Als Lianna 37 Jahre alt war, hatte auch sie Schwierigkeiten schwanger zu werden. Nicole wussten schon lange von diesen Schwierigkeiten. Das brachte Nicole und Lianna noch enger zusammen. Lianna und Shawn hatten allerdings Glück und wurden im Laufe der Zeit Eltern von fünf Kindern.

Die Letzte Chance

Eine letzte Chance

Familie Fives

Als Lianne davon hörte, dass Nicole keine Kinder bekommen konnte, fühlte sie den Schmerz ihrer Freundin. Der lustige Zufall war, dass Familie Fives, wirklich eine große und glückliche Familie wurde mit fünf Kindern. Für Lianna und Shawn war die Familienplanung beendet. sie waren mit fünf Kindern zufrieden und sahen sich als eine große Familie. Sie ahnten noch nicht, dass dieser Abend ihr Leben bald auf den Kopf stellen sollte. Es sollte für alle beteiligten eine große Überraschung folgen.

Familie Fives

Familie Fives

Schockierende Ankündigung

Lianna eröffnete, dass sie gern ein oder zwei weitere Kinder haben würden. Shwan war erstaunt, so wie auch Nicole und Keving. Lianna allerdings hatte bereits einen Plan. Lianna erklärte “Ich hätte gerne noch ein Kind, aber nicht für mich, sondern für euch!” Das Abendessen verlief völlig anders als geplant. Es war ein besonderer Moment für alle Beteiligten. Kevin und Nicole konnten ihren Ohren nicht trauen. Sie hatten, wie es schien, eine Leihmutter gefunden.

Schockierende Ankündigung

Schockierende Ankündigung

Großes Opfer

Lianna hatte diese Idee schon lange. Sie war alledings in diesem Moment bereit, ihrer Freundin zu helfen. Sie wollte ihr Kind für sie austragen. Lianna wollte das großartige Gefühl mit Nicole teilen, Mutter zu sein. Sie wollte ihrer Freundin die Möglichkeit geben, das Wunder der Schwangerschaft und Geburt mitzuerleben. Was Nicole und Kevin allerdings wunderte war, dass Lianna von “ein oder zwei” Kindern sprach. Das Paar hatte nie danach gefragt. Trotz der großen Geste, hatten sie Vorbehalte.

Großes Opfer

Großes Opfer

Zweifel

Nicole war besorgt, denn sie hatte einmal gehört, dass nach 9 Monaten Schwangerschaft eine Bindung zwischen Mutter und Baby hergestellt war. Es ist oft schwierig für Leihmütter, das Baby am Ende der Mutter zu übergeben. Nicole hatte Angst, dass dies der Fall sein könnte. Dennoch war Nicole von dem Vorschlag ihrer Freundin begeistert und unendlich dankbar. Sie war sich nicht sicher, ob sie das Angebot annehmen könnte. Was, wenn etwas schief geht? Würde sie das Kind verlieren und auch ihre Freundschaft gefährden? Es musste eine Entscheidung getroffen werden.

Viele Fragen

Zweifel

Entscheidung

Sie hatten zwar noch Vorbehalten, entschlossen sich aber, das Angebot von Lianna anzunehmen. Ihr Traum von einer Familie sollte sich nun endlich erfüllen. Ihre beste Freundin würde ihnen dabei helfen. Nicole hatte keine Schwester, Lianna allerdings war für sie wie eine Schwester. Sie teilten alles, ihre Gefühle, ihre Geheimnisse und ihre Gedanken. Dann kam schließlich der große Tag. Es war der Tag, an welchem Nicoles Eizellen bei Lianna eingesetzt werden sollten. Doch es lief nicht alles wie geplant…

Entscheidung

Entscheidung

Probleme in der Schwangerschaft

Lianna hatte zwar die medizinischen und psychologischen Test gut bestanden und alles verlief gut. Sie war wirklich die perfekte Leihmutter für Nicole und Kevin. Es war die leichteste Entscheidung, die sie je in ihrem Leben getroffen hatte. Nachdem Nicoles Eizelle eingepflanzt worden war, bekam sie die schlechte Nachricht, dass es leider nicht geklappt hat. Trotz dem Niederschlag, gab keiner auf. Sie versuchten es wieder und wieder und schließlich klappte es. Lianna war schwanger! Doch es folgten noch weitere gute Nachrichten.

Probleme In Der Schwangerschaft

Probleme In Der Schwangerschaft

Eine großartige Überraschung

Am Tag, an welchem der erste Ultraschall gemacht wurde, waren Nicole und Kevin auch dabei. Sie wollten die ersten Bilder ihres Babys nicht verpassen. Alle hofften darauf, dass das Baby gesund sei und dass die Schwangerschaft gut verlaufen würde. Als sie auf den Bildschirm des Ultraschalls blickten, sahen sie nicht ein Baby, sondern Zwei. Lianna sollte Zwillinge bekommen! Die Nachricht kam völlig überraschend und alle waren aufgeregt und voller Freude. Sie begannen vor Freude zu weinen.

Eine Großartige Überraschung

Eine großartige Überraschung

Gemeinsames Abenteuer

Die Schwangerschaft verlief ohne Probleme und alle waren an jedem wichtigen Schritt beteiligt. Kevin und Nicole begleiteten Lianne zu jedem Arzttermin. Sie wollten keinen Moment ihres Glücks verpassen. Das Paar wollte die Schwangerschaft so intensiv wie nur möglich erleben. Nicole allerdings hatte immer wieder Zweifel im Kopf, ob Lianna am Ende die Bindung zwischen sich und den Babys trennen können würde, oder ob es am Ende Probleme geben sollte zwischen ihnen.

Gemeinsames Abenteuer

Gemeinsames Abenteuer

Beruhigende Worte

Könnte sich Lianna einfach so von den Babys trennen? Sie waren schließlich neun Monaten zusammen und so gestaltete sich natürlich eine Bindung. Lianna allerdings beruhigte Nicole und sagte ihr wieder und wieder, dass es kein Problem geben würde und dafür gab es auch einen Grund. Sie fasste es so zusammen: “Ihre Brötchen, mein Ofen”. Sie machten während der Schwangerschaft zahlreiche Fotos und wollten den besonderen Moment festhalten. Sie wollte die großartige Geste ihrer Freundin für immer festhalten und erinnern.

Beruhigende Worte

Beruhigende Worte

Endlich war es soweit

Monate vergingen und schließlich war der Geburtstermin da. Lianna brachte am 10. Februar 2017 die Zwillinge auf die Welt. Es waren ein Junge und ein Mädchen und beide waren gesund und munter. Dieser Moment war für beide Paar etwas ganz besonders. “Ich werde immer eine Verbindung zu den Zwillinen haben, aber ich hatte kein Problem damit, sie gehen zu lassen”, so Lianna. Die Paar waren natürlich noch immer befreundet, noch enger als zuvor, und so sah Lianna die Zwillinge auch sehr oft.

Endlich Ist Es Soweit

Endlich war es soweit

Das schönste Geschenk

„Es war eine sehr leichte Geburt“, sagte Dr. Richard Klein. Er war Liannas Geburtshelfer, der auch ihre ersten fünf Kinder zur Welt brachte. Er kannte Lianna bereits sehr gut und war fast schon routiniert bei Lianna. Dr. Klein war ebenfalls von der großzügigen Geste Liannas beeindruckt und sagte, dass es das größte Geschenk sei, das eine Freundin machen könnte. Es stand außer Frage, dass die Geste ein großes selbstloses Opfer war und Lianna gewillt war die Problem und Unbequemlichkeiten einer Schwangerschaft genauso zu tragen wie die schönen Momente.

Das Schönste Geschenk

Das schönste Geschenk

Wunderschöne Babys

Die Babys wurden Dominic und Luciana genannt. Natürlich wurden Lianna und ihr Ehemann Shawn zur Patin und zum Paten der Zwillinge ernannt. Lianna und Nicole, beide am 1. März geboren, standen sich näher als je zuvor und waren nun ein Leben lang miteinander verbunden.

Zu Hause mussten Nicole und Kevin Barattini erst lernen, Eltern zu sein. Mit ihren beiden Babys konnten sie endlich beginnen, ihren Traum von der Gründung einer großen Familie zu verwirklichen. Aber das war noch nicht das Ende der Geschichte.

Wunderschöne Babys

Wunderschöne Babys

Eine neue Herausforderung

Die besondere Geschichte von Nicole und Kevin Barrattini wurde natürlich auch den Medien bekannt und so wurden zahlreiche Interviews mit ihnen geführt und sie galten als ein Beispiel für Paare, die Schwierigkeiten hatten schwanger zu werden und dennoch eine Familie wurden. Nicole arbeitete nach der Geburt der Kinder mit den Gesetzgebern New Yorks zusammen und auch mit Reproduktionsmedizinern. Ihr Ziel war es, Leihmutterschaft per Gesetz zugänglich zu machen. Es war ein Problem, welches viele Paare betraf.

Screenshot 2020 07 25 Ihre Beste Freundin Bietet Sich Als Leihmutter An, Doch Dann Geschieht Das Unfassbare Bei Der Ultrasc[...]

Eine neue Herausforderung

Sensibilsierung

Sie war in eine Sensibilisierungskampagne für Leihmütter in New York City involviert und zögerte nicht, sich für andere Frauen einzusetzen. Nicole wollte damit auch Lianna ehren, denn es war eine noble Geste von ihr, die Kinder auszutragen. Nicole wollte, dass es anderen Frauen möglich war ebenfalls Leihmütter zu werden. „Nachdem sie unsere Geschichte gehört haben, hoffe ich, dass andere Menschen Paaren helfen wollen, die nicht in der Lage sind, Kinder zu bekommen“, erklärte Nicole. Sie wollte der Welt zeigen, welche wunderbare Geste ihre Freunde machten.

Sensibilisierung

Sensibilisierung

Held

Doch die Geschichte von Nicole und Kevin endete noch nicht. Kevin war Leiter einer Produktionsfirma, Feuerwehrleutnant und DJ. Seine Kollegen sahen einen Helden in ihm. Er legte an einem Abend für die Feuerwehr von Northport in der Nähe von Long Island auf, da hörter ein kleiner Junge auf zu atmen und der Zustand des Kindes wurde immer kritischer. Der Junge brauchte sofortige Hilfe, sonst würde er sterben. Kevin tat an diesem Abend es, was ihn zu einem wahren Helden machte.

Held

Held

DJ Medic

Kevin sah die Menschenmenge die sich gebildet hatte und ging auf sie zu. Er sah die Situation und ergriff sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen. Er beatmete den Jungen Mund-zu-Mund und schließlich gelang es ihm, dass der Junge wieder zu sich kam und eigenständig atmete. Alle waren erleichtert und nach diesem Vorfall hatte er den Spitznamen “DJ Medic”. Das Leben von Nicole und Kevin war voller Hürden und Schwierigkeiten, doch gemeinsam meisterten sie die Probleme und wurden dabei nur stärker.

Ihre Beste Freundin Bietet Sich Als Leihmutter An, Doch Dann Geschieht Das Unfassbare Bei Der Ultraschalluntersuchung Trends Biba

DJ Medic

WERBUNG